Turnen: 2. Silberdistel-Cup TSV Ebingen Drucken
Turnen
Beim Silberdistelcup in Albstadt

Silberdistelcup

in Albstadt

Spaichinger Landesligistinnen geben alles

Kunstturnen vom Feinsten bekamen die Zuschauer bei dem mit Preisgeld gekrönten 2. Silberdistel-Cup in Ebingen zu sehen. Insgesamt 65 Turnerinnen aus Spaichingen, Ravensburg, Ebingen (alle Landesliga), Weingarten (Verbandsliga), Tübingen, Hülben, Neckarhausen und Balingen (alle Oberliga), in drei verschiedenen Altersklassen, gingen in der Mazmannhalle an den Start. In einem Vierkampf nach Ligastatuten an den vier Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden bewiesen die Turnerinnen ihr Können und wollten diesen Wettkampf in Ebingen als Vorbereitung für die anstehende Ligasaison ab Ende März nutzen und erhofften sich den Einzug ins Gerätefinale wie bereits beim 1. Silberdistel-Cup 2018.

 

Jule und Lara Weiß starteten in der Altersklasse 12/13 Jährige, Lia Hasselbrinck, Annika Weiß und Vivien Müller in der Altersklasse 14/15 bei unterschiedlichen Kampfgerichten. Bereits beim Einturnen wurde ersichtlich, dass man auf starke Konkurrenz treffen würde.

 

Lara (11,50 P.) und Jule (9,55P.) starteten am Schwebebalken, mussten aber auch gleich am ersten Gerät erste Einbußen aufgrund von Spannungsverlusten, Jule zusätzlich einem Sturz, hinnehmen. Lia (8,50P.), Annika (9,40 P.) und Vivien (10,30 P.) starteten sicher am Stufenbarren. Am Boden zeigten Jule (12,95 P.) und Lara (13,25 P.) sehenswürdige Kürübungen mit akrobatischen Saltoverbindungen und konnten zufrieden von der Bodenfläche gehen. Lia (9,80 P.), Annika (10,10 P.) und Vivien (12,20 P.) wechselten zum Zittergerät dem Balken und zeigten kleine Schwächen bei akrobatischen Elementen wie auch Sprüngen, Lia konnte trotz Sturz bei einem Spreizsprung halbe im Seitverhalten gut punkten. Am dritten Gerät hieß es für Jule (11,50 P.) und Lara (11,00 P.) technisch korrekte Yamashitas mit einem Ausgangswert von 12,40 Punkten zu zeigen. Parallel zeigten Annika 10,80 P., Lia 11,40 P. und Vivien 12,70 P. ihre ausdrucksstarken Choreographien mit verschiedenen Salti und Schrauben wie auch Sprüngen. Nun hieß es letzter Wechsel zum Stufenbarren für Lara (9,50 P.) und Jule (9,30 P) mit Kippumschwüngen, freien Felgen und Konterflügen. Zeitgleich ging es für Lia (10,95 P.), Annika (11,45 P.) und Vivien (11,70 P.) an den Sprungtisch. Annika zeigte einen Halb-rein/halb raus (11,45 P.), Lia (10,95 P.) und Vivien Yamashitas, wie Vivien als Zweitsprung einen Handstützüberschlag mit Salto vorwärts (11,70P.) über den 1,25 Meter hohen Sprungtisch.

Insgesamt konnten die fünf Turnerinnen des TV Spaichingen auf einen erfolgreichen Wettkampftag und eine bereits gute Vorbereitung auf die Ligasaison zurückblicken.

 

Platzierungen der Altersklasse 12/13 Jahren:

1. Lara Weiß (42,25P.) TV Spaichingen

2. Chiara Meboldt (43,65 P.) TSG Balingen

3. Jule Weiß (43,05 P.) TV Spaichingen

4. Lena Maier (41,80 P.) TSV Ebingen

 

Platzierungen der Altersklasse 14/15 Jahren:

1. Vivien Müller (46,90 P.) TV Spaichingen

2. Lilly Wolf (42,70 P.) TSG Balingen

3. Augustine Peschek (42,60 P.) TV Weingarten

4. Annika Weiß (41,75 P.) TV Spaichingen

5. Lia Hasselbrinck (40,65 P.) TV Spaichingen

 

Nach der Siegerehrung standen die Turnerinnen für die Gerätefinals um 19.00 Uhr fest. Jule Weiß qualifizierte sich für Sprung und Boden. Lara Weiß für Boden und Stufenbarren, Vivien Müller für Stufenbarren und Boden. Vivien entschied sich aufgrund von Blasen an den Händen gegen das Gerät Stufenbarren und überließ das Ticket ihrer Teamkameradin Annika Weiß.

 

Zuerst startete das Sprung- wie auch Barrenfinale, an jedem Gerät drei Kampfrichterinnen, bei dem Jule einen Yamashita wie auch einen gehockten Thsukahara (12,167 P.) zeigte und auf den heißen Stuhl platznehmen durfte. Sobald eine Turnerin eine bessere Wertung bekam, musste dieser geräumt werden und wurde neu besetzt. Annika zeigte einen sicheren Bückstecher und Flieger zum oberen Holm, insgesamt eine souveräne Übung, mit 9,40 P. (Platz 5. Platz). Lara durfte sich aufgrund 10,73 P. mit freier Felge in den Handstand und Riesenfelgen am oberen Holm neben ihre Schwester auf den heißen Stuhl gesellen. Keine der jeweils fünf Turnerinnen, altersoffen, von Weingarten, Neckarhausen, Hülben, Balingen, Ravensburg, Tübingen und Ebingen konnten die beiden Schwestern von ihrem Platz verbannen, somit gewannen Jule das Gerätefinale am Sprung und Lara am Stufenbarren.

 

Nach einer Pause mit Showeinlagen des TSV Ebingen und der Akrobatin Simone Fluhr folgten die Gerätefinals am Schwebebalken und Boden. Am Schwebebalken buhlten Weingarten, Balingen, Herlikofen und Ebingen um die Podestplätze. Augustine Peschek verteidigte mit 12,50 P. den ersten Platz.

Im Bodenfinale waren gleich drei Turnerinnen des TV Spaichingen am Start und auch die Konkurrenz von Ravensburg, Neckarhausen und Balingen war stark vertreten. Lilly Wolf von der TSG Balingen startete mit 12,067 P., Vivien Müller vom TV Spaichingen folgte und überzeugte mit einer phänomenalen Ausführung ihrer Choreographie wie auch technisch korrekten Ausführung ihrer Schraube rückwärts wie auch Überschlag Strecksalto vorwärts mit perfekten Landungen, punktete mit 13,30 und konnte Lilly Wolf vom heißen Stuhl vertreiben. Jule (12,30 P.) und Lara Weiß (12,60 P.) konnten ebenfalls stolz und zufrieden von der Bodenfläche gehen. Johanna Erb vom TB Neckarhausen (13,20 P.) wie auch Tatjana Schmid vom TSB Ravensburg (12,60P.) waren Vivien direkt auf den Fersen, mussten ihr aber den Sieg beim Gerätefinale Boden überlassen.

 

Am Tag darauf fand der Nachwuchs-Cup in der LK 4 für die Jahrgänge 2010 und jünger, LK 3 2008 und jünger wie auch in der LK 2 altersoffen, zwischen 12 und 17 Jahren, statt. Der TV Spaichingen ging mit fünf Turnerinnen, Cynthia Müller, Addison Berner, Anita Grimm, Lisa Honer in der LK 2 und Nele Honer in der LK 3, an den Start. Insgesamt zeigten die Spaichingerinnen gute Übungen und konnten mit ihren Platzierungen zufrieden auf den Wettkampftag zurückblicken. Nele Honer erreichte in der LK 3 einen guten 2. Platz und Cynthia Müller konnte mit einem 9. Platz als beste Zwölfjährige einen guten Vorbereitungswettkampf für den erstmals anstehenden Start in der Landesligamannschaft am 12.05.19 in Gerlingen bestehen. Addison Berner belegte Platz 14, Lisa Honer Platz 18 und Anita Grimm Platz 21.