Turnen: TV-Mädchen für Saisonstart gerüstet Drucken
Turnen
Turntalente des TV Spaichingen bei der Quali zum Schwabencup - hinten: Annika Weiß, Vivien Müller und Lia Hasselbrinck,vorne: Cynthia Müller, Lara Weiß und Jule Weiß

Bei der Quali zum

Schwabencup

Alle sechs Turnerinnen qualifizieren sich für die Liga Generalprobe beim Schwaben Cup

Die Saison in der Turn Landesliga beginnt Samstag, 30. März. Die sechs Mädchen des TV Spaichingen sind darauf gut vorbereitet. Dies haben sie kürzlich unter Beweis gestellt. Lia Hasselbrinck, Vivien und Cynthia Müller, Annika, Lara und Jule Weiß qualifizierten sich in Sigmaringendorf für den Schwaben-Cup, der als Generalprobe eine Woche vor dem Saisonauftakt in Öhringen stattfindet.

 

Für jede Altersklasse hatten sich acht Sportlerinnen qualifiziert, um sich die Teilnahme am Schwaben-Cup zu sichern. Der TVS war mit sechs Turnerinnen vertreten. Cynthia Müller startete in der altersoffenen Leistungsklasse 3 (12 bis 15 Jahre), Lara und Jule Weiß in der LK 2 (12 bis 13 Jane) sowie Vivien Müller, Lia Hasselbrinck und Annika Weiß in der LK 2 (14 bis 15 Jahre).

 

Am Boden zeigten alle Spaichinger Turnerinnen ihre Choreographien, versuchten ihre akrobatischen Elemente wie Schrauben und Strecksaltos auf dem gewöhnungsbedürftigen Sprungboden gut auszuführen und sicher zu landen. Die beste Bewertung erhielt Jule Weiß (13,30 Punkte). Aber auch Lara Weiß. Vivien Müller (beide 13,20), Lia Hasselbrinck (12,90), Cynthia Müller (12,10) und Annika Weiß (11,75) lagen nicht weit dahinter.

 

Gute Bewertungen am Zittergerät Schwebebalken


Auf gute Leistungen ohne Sturz blickten die Spaichinger Mädchen nach den Übungen am Schwebebalken zurück. Bogengänge, Menykellys, Räder wie Sprünge im Seitverhalten, Hock-, Bück- und Strecksaltoabgänge verhalfen zu hohen Wertungen. Vivien Müller überragte mit 13,95 Punkte am eigentlichen Zittergerät. Lara (13.20), Annika (13,05) und Jule Weiß (12,50) sowie Lia Hasselbrinck (12,15) und Cynthia Müller (11,80) vervollständigten das gute Ergebnis der Primstädterinnen. "Das viele Balkentraining hat sich gelohnt. Die Mädchen stehen sicherer als noch im Vorjahr auf dem Balken“ sagte Trainerin Tanja Müller-Russ.

 

Am Stufenbarren, eines der Spaichinger Paradegeräte, zeigten alle technisch korrekt ausgeführte Kippen, freie Felgen, einen Bückstecher in den Handstand, Konterflüge vom unteren zum oberen Holm und einen guten Abgang auf der harten Landematte, was ein hohes Verletzungsrisiko mit sich brachte. Es ging aber alles gut.

 

Auch die Ergebnisse am Sprungtisch konnten sich für Vivien Müller (12,30), Annika (12,25), Lara (12,20) und Jule Weiß (12,00) sowie Lia Hasselbrinck (11,80) und Cynthia Müller (11,15) sehen lassen. Am 1.25 Meter hohen Sprungtisch zeigte Cynthia Müller einen Handstütz- überschlag, Lia Hasselbrinck, Jule und Lara Weiß sowie Vivien Müller präsentierten einen Yamashita. Annika Weiß sprang einen Halb rein/halb raus. Jule Weiß wagte einen gehockten Thsukahara und Vivien Müller bot einen Handstützüberschlag mit Vorwärtssalto als zweiten, schwierigeren Sprung an. Beide konnten diesen sicher in den Stand bringen und erneut Erfahrung im Wettkampf sammeln, da solche schwierigen Sprünge immer Überwindung kosten. "Was in der eigenen Halle unproblematisch ist, muss im Wettkampf unter Zeitdruck beim Einturnen und anderen Hallenbedingungen noch lange nicht funktionieren", weiß ihre Trainerin.

 

Elf Stunden Training in der Woche - 46 Mal im Jahr

 

Lea Müller war in Sigmaringendorf zum 47 Mal als Kampfrichterin für den TV Spaichingen im Einsatz Tanja Müller-Russ betreute als Trainerin gemeinsam mit Vivien Müller die Turnerinnen. "Das Durchhaltevermögen unserer sechs Mädchen, die dem Turnen bereits zwischen acht und zehn Jahren die Treue halten, zahlt sich aus. Das Training lassen sie nur selten und ungern ausfällen. Das Trainingspensum von elf Stunden in der Woche, und das 46 Wochen im Jahr, spricht für den Erfolg. Darauf kann jede Turnerin stolz sein", sagte Müller-Russ, die sicher ist, dass ihr Team für die Ligasaison gut vorbereitet ist. "Es sind große Fortschritte erkennbar. Wir arbeiten weiter hart an der Sicherheit unserer Elemente und fühlen uns bestens gerüstet.“

 

Die Platzierungen

LK 3 altersoffen ab 12 Jahren:

1. Lia Burkhardt (Jahrgang 2004, 46,90 Punkte) TV Dornstetten,

2. Cynthia Müller (2007. 46,55) TV Spaichingen,

3. Christiane Ziegler (2005, 46,10) TSG Balingen

 

LK 2 Jahrgang 2,006/07:

1. Lara Weiß (51,20). TV Spaichingen,

2. Jule Weiß (50.85) TV Spaichingen,

3. Angelina Buling (44.40) TSV Ebingen

 

LK 2 Jahrgang 2004/05:

1. Vivien Müller (51,40), TV Spaichingen,

2. Annika Weiß (48,75). TV Spaichingen,

3. Lia Hasselbrinck (48.55) TV Spaichingen.